295 Mio. t Gefahrgüter 2013 in Deutschland befördert

Das Statistische Bundesamt hat erneut die Menge der hierzulande transportierten Gefahrgüter geschätzt. Demnach war 2013 ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen.

(mih) In Deutschland wurden 2013 knapp 295 Mio. t Gefahrgüter befördert – etwa 1,1 % weniger als im Jahr zuvor. Das ist das Ergebnis der jüngsten jährlichen Schätzung des Statistischen Bundesamts (Destatis). Den größten Anteil daran hatte der Verkehrsträger Straße mit fast 139 Mio. t (47 %), gefolgt von der Schiene mit knapp 59 Mio. t (20 %). Etwa gleichauf lagen der Seeverkehr mit rund 49 Mio. t (17 %) und die Binnenschifffahrt mit etwa 48 Mio. t (16 %).

Die Transportmenge der einzelnen Verkehrsträger hat sich 2013 im Vergleich zu 2012 unterschiedlich entwickelt: Rückgänge waren bei der Straße (-1,2 %) und im Seeverkehr (-6,2 %) zu verzeichnen, während die Schiene (+1,7 %) und die Binnenschifffahrt (+0,9 %) zulegen konnten.

Über alle Verkehrsträger betrachtet wurden am meisten entzündbare flüssige Stoffe der Klasse 3 (rund 196 Mio. t) befördert. Mit großem Abstand folgten Gase der Klasse 2 (fast 28 Mio. t) und ätzende Stoffe der Klasse 8 (knapp 25 Mio. t).

Die Angaben stammen aus der 24 Seiten umfassenden Destatis-Broschüre Verkehr – Gefahrguttransporte – Ergebnisse der Gefahrgutschätzung aus der Fachserie 8 Reihe 1.4.

Menge transportierter Gefahrgüter in Deutschland 2013     
  insgesamt Seeverkehr1) Binnenschifffahrt1) Schiene Straße1),2)
insgesamt,
darunter
294.749 48.801 48.398 58.952 138.599
Klasse 1 1.424 217 45 64 1.098
Klasse 2 27.753 1.776 3.641 6.238 16.098
Klasse 3 195.746  38.752 36.249 36.149 84.597
Klasse 4.1 9.994 1.181 885  1.599 6.329
Klasse 4.2 8.271 1.528 1.577 1.194 3.972
Klasse 6.1 9.853 1.318 855 2.652 5.028
Klasse 8 24.873 2.560 3.054 5.125 14.133
Klasse 9 13.533 1.252 1.983 4.931 5.368
Angaben in 1.000 t. 1) Ohne Gefahrklasse 7.
2) Deutsche und ausländische Fahrzeuge ab 3,5 t Nutzlast, ohne Durchgangsverkehr.

 

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de