Leitfaden: Logistik-Outsourcing in der Chemieindustrie

Eine Studie will die Frage beantworten, ob und wann Unternehmen der Chemischen Industrie Logistik-Managementaufgaben an spezielle Dienstleister outsourcen sollten.

(mih) Um ihre Outsourcing-Strategie zielgerichtet zu analysieren und zu gestalten, können Supply Chain-Verantwortliche in der Chemischen Industrie auf einen neuen Leitfaden zurückgreifen. Die aktuelle Studie Erfolgsfaktoren von 4PL [Fourth Party Logistics], LLP [Lead Logistics Provider] und 3PL [Third Party Logistics] in der Chemielogistik will die Frage beantworten, ob und wann Unternehmen der Chemischen Industrie Logistik-Managementaufgaben an spezielle Dienstleister outsourcen sollten. Sie wurde von Camelot Management Consultants, Mannheim, gemeinsam mit dem Institut für angewandte Logistik (IAL) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) erstellt und von Dachser Chem-Logistics, Kempten, unterstützt.

Laut den Studienautoren sollte sich ein Unternehmen der Chemischen Industrie über die eigenen Motive im Klaren sein sowie auch die Rolle der Logistik und die eigene Unternehmenskultur richtig einordnen können, um die richtige Entscheidung beim Grad des Outsourcings von Logistik-Managementaufgaben zu treffen. Außerdem seien die Dimensionen der Komplexität und die internen Rahmenbedingungen zu prüfen, bevor über die konkrete vertragliche Ausgestaltung der Zusammenarbeit mit einem Logistikdienstleister nachgedacht werden könne.

Der Wissenstand zum Thema Outsourcing von Logistik-Managementaufgaben an sog. 4PL-Anbieter scheine bei den Verantwortlichen in der Chemieindustrie noch relativ niedrig zu sein, wie eine Expertenbefragung unter Logistikmanagern in der Chemischen Industrie in Deutschland im Rahmen dieser Studie gezeigt hätte. Rund 80 % der Befragten hätten eine ungefähre Vorstellung vom Thema 4PL-Services. Nur etwa 15 % hätten angegeben, über gute oder sogar sehr gute Kenntnisse dazu zu verfügen. Mehrheitlich bestehe eher Unsicherheit bezüglich des Themas Outsourcing von Logistik-Managementaufgaben.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de