Chemische Industrie nimmt Fahrt auf

Im ersten Halbjahr 2017 ist der Umsatz um 5 % gestiegen, die Produktion legte um 1,5 % zu. Der VCI hebt daher seine Prognose für Gesamtjahr 2017 an. Zudem sollen Sachinvestitionen in Deutschland auf ein Rekordniveau steigen.

(mih) Die Geschäfte der drittgrößten Branche in Deutschland laufen besser: Wie der Verband der Chemischen Industrie (VCI) berichtet, erhöhte sich der Umsatz der Chemisch-pharmazeutischen Industrie in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um rund 5 % auf 96,9 Mrd. Euro. Dank einer hohen Kapazitätsauslastung von 87 % und anziehender Ölpreise seien die Erzeugerpreise im Vergleich zum Vorjahr um 3,5 % gestiegen. Die Produktion habe insgesamt um 1,5 % zugelegt. Mit Ausnahme der petrochemischen Grundstoffe (-3,5 %) hätten alle anderen Sparten einen Mengenzuwachs verzeichnet.

„Die aktuelle Lage ist positiv“, sagte VCI-Präsident Kurt Bock zur wirtschaftlichen Entwicklung der Branche. „Wir erwarten auch für die zweite Jahreshälfte anhaltend gute Geschäfte im In- und Ausland.“ In allen für die deutsche Chemie wichtigen Auslandsmärkten rechneten die Unternehmen bis ins kommende Jahr hinein mit einem stabilen Wirtschaftswachstum. Das gelte nicht nur für Europa, sondern auch für den wichtigsten Handelspartner, die USA.

Vor dem Hintergrund des Aufwärtstrends in der Branche erhöht der VCI seine Prognose für das Gesamtjahr 2017: Der Verband geht nun von einem Produktionswachstum von 1,5 % (bisher 1 %) aus, und der Umsatz wird sich voraussichtlich um 5 % auf 194 Mrd. Euro erhöhen.

Die Zuversicht der Branche spiegelt sich in den Plänen für Sachinvestitionen in Deutschland wider: Laut VCI wollen die Unternehmen in diesem Jahr mit rund 7,5 Mrd. Euro mehr als jemals zuvor in Produktionsanlagen und Maschinen investieren. Dieser Rekordwert würde einem Anstieg von 6,7 % oder rund 470 Mio. Euro gegenüber 2016 entsprechen. Aber auch die Auslandsinvestitionen sollen sich auf 8,4 Mrd. Euro (+5,8 %) erhöhen.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de