Leitfaden für Lager- und Umschlaganlagen

Die Branchenverbände ICHCA, IVODGA, NCB und WSC haben ein Whitepaper und eine Checkliste für die Lagerung gefährlicher Güter erstellt.

(skl) Nicht zuletzt durch die Unglücke in Tianjin (China, 2015) und Beirut (Libanon, 2020) wuchs allgemein die Besorgnis über die sichere Lagerung gefährlicher Güter in Häfen, Terminals und anderen Lagereinrichtungen. Zugleich stieg das Aufkommen von Gefahrgütern, insbesondere auch im containerisierten Seeverkehr. Vor diesem Hintergrund haben vier Branchenverbände nun einen Best-Practice-Leitfaden in Form eines Whitepapers und einer Lager-Checkliste erstellt.

Die International Cargo Handling Coordination Association (ICHCA), die International Vessel Owners Dangerous Goods Association (IVODGA), das National Cargo Bureau (NCB) und der World Shipping Council (WSC) haben das Whitepaper auf Basis ihrer Expertise und Erfahrung entwickelt. Bei der Vorstellung betonten Uffe Ernst-Frederiksen und Ken Rohlmann von der IVODGA: „Die vorübergehende oder langfristige Lagerung von Gefahrgut in einer Anlage erfordert eine sorgfältige Planung, Überwachung und kontinuierliche Sorgfaltspflicht. Während über die großen Katastrophen in Beirut und Tianjin weithin berichtet wurde, gibt es viele andere Vorfälle auf der ganzen Welt, die nicht die gleiche Aufmerksamkeit erregen, aber das Potenzial haben zu eskalieren. Es gibt internationale, nationale und lokale Vorschriften für gefährliche Güter beim Transport – und das für alle Verkehrsträger –, aber keine direkte Entsprechung für die Lagerung.“

Das neue Whitepaper über Gefahrgutlagerung und die dazugehörige Checkliste beschreiben die Risiken bei der Lagerung und dem Umschlag gefährlicher Güter und vor allem die für deren Eindämmung zu treffenden Maßnahmen. Dazu gehören: Schulung der Arbeitskräfte, Bau von Immobilien, Brandschutz und Notfallmaßnahmen. Es soll ein praktischer Leitfaden für systematische und dokumentierbare Prozesse für diejenigen sein, die Lagerstätten verwalten oder betreiben, um präventive Sicherheit zu gewährleisten, aber auch Vorfälle einzudämmen, falls diese dennoch auftreten.

Ein zentrales Element der Leitlinien ist eine umfassende, 14-seitige Lager-Checkliste. „Angesichts unseres Bestrebens, ein praktisches Management-Tool bereitzustellen, glauben wir, dass das Checklisten-Format eine wichtige Ergänzung zu den anderen Elementen des Whitepapers ist“, so Richard Steele von der ICHCA. Die gesamte Publikation sei bei der Erstellung außerdem mit zuständigen Seeaufsichtsbehörden und der International Maritime Organization (IMO) geteilt worden.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2021.de