Multilaterale ADR-Abkommen

Deutschland hat die M213 zugunsten der M238 aufgekündigt.

(uh) Nachdem Deutschland die Multilaterale Vereinbarung M238 - Beförderung von Gasfeuerzeugen und Nachfüllpatronen der UN 1057 - Mitte dieses Jahres initiiert hatte und als Mitunterzeichner die Schweiz, Frankreich und Schweden finden konnte, wurde nun die zuvor in ähnlichem Umfang anwendbare M213 vom Bonner BMVBS aufgekündigt (Verkehrsblatt 24/2011). Die neuere M238 enthält weitergehende Erleichterungen, wenn alle Bedingungen erfüllt sind.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de