ADN: drei Multilaterale Vereinbarungen ungültig

Ab 1. Januar kommenden Jahres sind drei zeitweilige Abweichungen gemäß Abschn. 1.5.1 ADN nicht mehr anwendbar.

(mih) Ab 1. Januar 2020 dürfen drei zeitweilige Abweichungen gemäß Abschn. 1.5.1 ADN nicht mehr angewendet werden:

  • M014 – Nachweis ausreichender Intaktstabilität nach Abs. 9.3.2.13.3 ADN (Tankschiffe des Typs C)
  • M015 – Nachweis ausreichender Intaktstabilität nach den Abs. 9.3.1.13.3 und 9.3.3.13.3 ADN (Tankschiffe des Typs G bzw. des Typs N)
  • M016 – Nachweis ausreichender Intaktstabilität nach Abs. 9.3.1.13.3, 9.3.2.13.3 und 9.3.3.13.3 ADN (Tankschiffe des Typs G, des Typs C bzw. des Typs N).

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de