Neue Eigentümer für Cognis

BASF und Cognis Holding sind sich einig geworden: Mit der Übernahme verstärkt der Ludwigshafener Chemiekonzern BASF sein Geschäftsfeld der Spezialchemie.

(ak) "Mit dem Erwerb von Cognis stärken wir unser Portfolio mit konjunkturrobusten und ertragsstarken Geschäften und bauen unsere Position als das weltweit führende Chemieunternehmen weiter aus", sagt Dr. Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender der BASF SE. Der Kauf unterliegt noch der Zustimmung der zuständigen Behörden. Mit dem Abschluss der Transaktion wird bis spätestens November 2010 gerechnet.

 

 

Den Wert des Spezialchemieunternehmens Cognis gab BASF mit 3,1 Milliarden Euro an. Das Monheimer Unternehmen ging 1999 aus der Chemiesparte von Henkel hervor, einem der führenden deutschen Hersteller von Markenartikeln und Konsumgütern. Seit November 2001 ist es im Besitz der Cognis Holding Luxembourg S.à r.l., die von den Permira Fonds, GS Capital Partners und SV Life Sciences kontrolliert wird.

 

Cognis bietet Produkte auf Basis nachwachsender Rohstoffe für den Ernährungs- und Gesundheitsmarkt sowie für die Kosmetik-, Wasch- und Reinigungsmittelindustrie. Ein weiterer Schwerpunkt sind Produkte für industrielle Märkte wie Bergbau, Schmierstoffe, Farben und Lacke, sowie Pflanzenschutz. Das Unternehmen beschäftigt rund 5.500 Mitarbeiter und verfügt über Produktionsstätten und Servicecenter in 30 Ländern.

 

Durch die Akquisition wolle BASF "der global führende Anbieter von Inhaltsstoffen für die Kosmetikindustrie werden, unsere führende Position bei Wasch- und Reinigungsmitteln weiter ausbauen und eine starke Position bei Gesundheit und Ernährung erreichen", sagte Dr. John Feldmann, Vorstandsmitglied der BASF. Eine große Rolle dürfte dabei auch spielen, sich von der Industriekonjunktur und den Rohstoffmärkten unabhängiger zu machen. Basis vieler Cognis-Produkte sind natürliche Fette und Öle.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz | Datenschutz-Einstellungen

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2021.de