VdS 3103 zu Lithiumbatterien überarbeitet

Wie sich Schaden bei der Bereitstellung von Lithiumbatterien in Produktions- und Lagerbereichen verhüten lassen soll.

(ur) Die Publikation des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) VdS 3103:2019-06 (03) „Lithium-Batterien“ gibt Hinweise zur Schadenverhütung bei der Bereitstellung von Lithiumbatterien in Produktions- und Lagerbereichen. Eine GDV-Projektgruppe aus Vertretern der Versicherungswirtschaft, der Elektroindustrie, der Automobilindustrie, des Logistik- und Recyclinggewerbes sowie der Löschanlagentechnik hat auf sieben Seiten Hilfestellungen zur Schadensverhütung erarbeitet und fortgeschrieben. Das Merkblatt liegt nun in einer aktualisierten Fassung mit Stand Juni 2019 vor. Gegenüber der Ausgabe VDS 3103:2016-05 (02) wurden die Darstellungen der Kennzeichnung und Bezettelung von Verpackungen mit Lithiumbatterien aktualisiert.

In dem Merkblatt werden die Batterien abhängig von Lithiumgehalt, Gewicht und Leistung in drei Kategorien unterschieden. Es sind auch die wesentlichen Erkenntnisse aus Brandversuchen in Bezug auf das Lagern und Bereitstellen beschrieben. Die Publikation gilt nicht für das Sammeln gebrauchter Batterien oder das Recycling.

Nach wie vor gibt die Publikation aber keine allgemeingültige Handlungsempfehlung: „Aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Batterietypen und der schnell voranschreitenden Weiterentwicklung in diesem Bereich ist es zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht möglich, allgemeingültige Aussagen zu geeigneten Konzepten zu treffen. Für die Erarbeitung eines wirksamen Schutzkonzeptes ist aus diesen Gründen eine Einzelfallbetrachtung mit dem Versicherer erforderlich.“

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de