REACH: Anh. XVII betreffend CMR-Stoffe geändert

Die Europäische Kommission reglementiert das Inverkehrbringen krebserzeugender, erbgutverändernder oder fortpflanzungsgefährdender Stoffe in Kleidung, Textilien und Schuhwaren.

(mih) Die Europäische Kommission Anh. XVII der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) hinsichtlich bestimmter als karzinogen, keimzellmutagen oder reproduktionstoxisch (CMR) eingestufter Stoffe der Kategorie 1A oder 1B geändert – mit der Verordnung (EU) 2018/1513 vom 10. Oktober 2018 (ABl. L 256 S. 1), die am 1. November 2018 in Kraft tritt.

Es wird der Eintrag 72 hinzugefügt, in dem Bestimmungen über ein Verbot des Inverkehrbringens von bestimmten CMR-Stoffen in Kleidung, anderen Textilien und Schuhwaren – sowie Ausnahmen dazu – festgelegt sind. Dazu werden 33 CMR-Stoffe aufgeführt, die in der neuen Anlage 12 gelistet sind.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de