Kommentare erwünscht

Sieben weitere Vorschläge zur Identifizierung besonders besorgniserregender Stoffe sind auf der ECHA-Website gelistet. Das Konsultationsverfahren läuft.

(ak) Die Europäische Chemikalienagentur ECHA hat auf ihrer Internetseite sieben neue Stoffdossiers nach Annex XV der Reach-Verordnung eingestellt. Für einen weiteren Stoff, Kobaltdichlorid, wurden Änderungen vorgeschlagen. Kobaltdichlorid befindet sich bereits auf der Kandidatenliste nach Anhang XIV der Reach-Verordnung. Bei den betroffenen Stoffen geht es um die Identifizierung als besonders besorgniserregende Substanz (SVHC).

 

Dafür sieht die Reach-Verordnung ein besonderes Verfahren vor: die Leitlinien zur Erstellung eines Dossiers nach Anhang XV zur Ermittlung von besonders besorgniserregenden Stoffen. Dies kann zu einer Ermittlung als SVHC-Stoff und zur Aufnahme des Stoffes
in Anhang XIV führen.

 

Nun sind alle Interessenten aufgerufen, zu den Stoffdossiers im Rahmen des öffentlichen Konsultationsverfahrens bis zum 7. April 2011 Stellung zu nehmen.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de