Jetzt "Vertraulichkeit" beantragen

Chemikalienagentur kündigt Veröffentlichung von Stoffdaten an.

(fu) Die europäische Chemikalienagentur ECHA wird ab November weitere Informationen aus Registrierungsunterlagen veröffentlichen. Dazu gehören Namen des Registranten, Nummer des Stoffes und Informationen aus dem Sicherheitsdatenblatt (SDB).

 

Unternehmen, die ihre Daten nicht freigeben wollen, müssen einen Antrag auf vertrauliche Behandlung stellen und diesem begründen. Dossiers, in denen der Hinweis auf die Vertraulichkeit aktualisiert werden muss, sollten bis zum 31. Oktober erneut bei der ECHA eingereicht werden.

 

ECHA bittet die Registranten, ihre Unterlagen zu überprüfen und dazu die aktualisierte Version IUCLID 5,4 zu nutzen. Hier können Daten  kenntlich gemacht werden, die veröffentlicht werden dürfen. Das Plug-In ist kostenlos erhältlich auf der IUCLID-Website.

 

Weitere Hinweise zur Veröffentlichung von Daten enthält die FAQ-Zusammenstellung "Dissemination and confidentiality claims of Safety Data Sheet information in IUCLID 5.4".

 

 

 

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz | Datenschutz-Einstellungen

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2021.de