Informationsfluss entlang der Lieferkette verbessern

Internationaler Workshop der BAuA befasste sich mit Kommunikation von Risiken und Maßnahmen zu chemischen Stoffen

(os) Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) richtete am 27. und 28. September 2021 den Online-Workshop „Von der REACH-Registrierung bis zum Sicherheitsdatenblatt“ aus. Die im Rahmen des BAuA-Forschungsprojektes „Vom Registrierungsdossier über das Sicherheitsdatenblatt zur Gefährdungsbeurteilung – Datenverfügbarkeit und -qualität zwischen REACH und Arbeitsschutz“ stattfindende Veranstaltung thematisierte die Verbesserung des Informationsflusses entlang der Lieferketten für Chemikalien. Um Gesundheits- und Umweltrisiken von chemischen Stoffen beurteilen zu können und diese Informationen für die praxisorientierte Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz verfügbar zu machen, ist eine gute Informationsweitergabe durch alle Stationen der Lieferkette vonnöten. Zentrales Kommunikationsinstrument hierbei ist ein Sicherheitsdatenblatt.

Diskutiert wurden in dem Workshop Nutzen, Qualität und Verbesserungspotenziale der Informationsvermittlung. Erfahrungsberichte der Teilnehmer machten deutlich, dass es bei der Umsetzung der chemikalienrechtlichen Informationen in den praktischen Arbeitsschutz vor Ort Unsicherheiten gibt: Informationen zu persönlichen Schutzausrüstungen etwa müssten konkreter formuliert und Sicherheitsdatenblätter auf wesentliche Inhalte beschränkt werden. Helfen könnten hierbei harmonisierte digitale Formate mit verbindlichen Minimalstandards und einer klaren inhaltlichen Struktur.

Als wichtige Schnittstelle zwischen Chemikaliensicherheit und Arbeitsschutz sowie Teil der Europäischen Chemikalienstrategie zur Nachhaltigkeit wurde das Thema Kommunikation in der Lieferkette bereits im April 2021 auf dem 5. Deutschen REACH-Kongress thematisiert, dessen Tagungsband online abrufbar ist. Auch die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) überarbeitet derzeit ihre Aktivitäten zur Qualitätssicherung.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2021.de