ECHA bestraft "unechte" KMU

Registrierungen nach Falschmeldung rückgängig gemacht.

(fu) Die europäische Chemikalienagentur ECHA hat mehrere Registrierungsnummern zurückgezogen. In den betroffenen Fällen hatten Firmen nur die reduzierte Registrierungsgebühr für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bezahlt. Sie konnten jedoch nicht nachweisen, dass sie tatsächlich einen Anspruch auf diese Reduzierung haben. Nachdem sie nun trotz mehrfacher Aufforderung durch die ECHA die volle Gebühr nicht gezahlt haben, wurde die Registrierung wieder rückgängig gemacht. Die Unternehmen wurden über die Entscheidung informiert. Sie können bei der Widerspruchskammer der ECHA gegen den Beschluss Widerspruch einlegen.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de