ChemVerbotsV und Analytik

Das BMU hat analytische Verfahren für Probenahmen und Untersuchungen für die in Anlage 1 ChemVerbotsV genannten Stoffe und Stoffgruppen bekannt gemacht.

(mih) Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat analytische Verfahren für Probenahmen und Untersuchungen für die in Anlage 1 (zu § 3) der Chemikalien-Verbotsverordnung (ChemVerbotsV) genannten Stoffe und Stoffgruppen mit Datum vom 5. November 2018 bekannt gemacht (BAnz AT 26.11.2018 B2). Die Liste mit analytischen Verfahren, die wissenschaftlich anerkannten Prüfverfahren entsprechen, ist von der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Chemikaliensicherheit erarbeitet worden. Die betroffenen Stoffe und Stoffgruppen sind Formaldehyd, Dioxine und Furane, Pentachlorphenol sowie bioresistente Fasern.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de