Richtlinie 2008/68/EG angepasst

Mit der vierten Anpassung der Richtlinie über die Beförderung gefährlicher Güter im Binnenland werden ADR/RID/ADN 2017 in das EU-Recht übernommen.

(mih) Die Europäische Kommission hat die Regelungen des ADR 2017, RID 2017 und ADN 2017 in das EU-Recht übernommen. Dies ist mit der Richtlinie (EU) 2016/2309 vom 16. Dezember 2016 „zur vierten Anpassung der Anhänge der Richtlinie 2008/68/EG … über die Beförderung gefährlicher Güter im Binnenland an den wissenschaftlichen und technischen Fortschritt“ geschehen (ABl. L 345 S. 48). Die neue Richtlinie ist am 9. Januar 2017 in Kraft getreten. Die Mitgliedstaaten sind aufgefordert, die erforderlichen Rechts- und Verwaltungsvorschriften in Kraft zu setzen, um dieser Richtlinie bis 30. Juni 2017 nachzukommen.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de