IAA präsentiert Lkw als "Saubermann"

Nutzfahrzeugmesse startet mit vielen Innovationen - Gefahrguttag am 24.9.

(fu) In Hannover öffnet heute die 64. IAA Nutzfahrzeuge für die Besucher. Die Branche präsentiert 533 Neuheiten, darunter 354 Weltpremieren. Bereits vor der Eröffnung verbreitet Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) gegenüber der Presse Optimismus: "Die Nutzfahrzeugbranche ist weltweit auf Wachstumskurs. Schwächen in einzelnen Märkten können durch andere Regionen ausgeglichen werden."

 

Eine Herausforderung für die Branche ist der kommende Euro-VI-Standard, der die klassischen Schadstoffemissionen auf nahezu Null senken soll. Die neuen schweren Lkw, die auf der IAA zu sehen sind, erfüllen diese Anforderungen schon heute. Der VDA-Präsident freut sich: "Der Lkw wird damit endgültig zum Saubermann." Jetzt gehe es darum mit Leichtbau, Aerodynamik, optimierten Dieselmotoren und dem Einsatz alternativer Antriebe die Verbrauchswerte und damit die CO2-Emissionen weiter zu senken.

 

Am "Abend der Nutzfahrzeugpresse" wurden zum fünften Mal drei der renommiertesten internationalen Auszeichnungen im Nutzfahrzeuggeschäft vergeben. Die Mitglieder der jeweiligen Jury sind namhafte Nutzfahrzeugjournalisten und Chefredakteure aus ganz Europa, die die Produkte in zahlreichen Tests auf Herz und Nieren prüfen. "International Truck of the Year 2013" wurde der Iveco Stralis Hi-Way. Die Auszeichnung "International Bus of the Year 2013" erhielt der Mercedes-Benz Citaro Euro 6. Gewinner des "International Van of the Year 2013" ist der Ford Transit Custom.

 

Eine traditionelle Veranstaltung im Rahmen der Fahrzeugmesse ist der Gefahrguttag des Bundesverkehrsministeriums. Er startet am Montag, 24.9., 9.30 Uhr im Convention Center (Saal 2) auf dem Messegelände. Die Besucher erwarten Informationen zum aktuellen Gefahrgutrecht. Die Referenten richten die Aufmerksamkeit außerdem auf den Transport von Lithium-Ionen-Batterien,Telematik für Gefahrgutbeförderungen und Zuständigkeiten für Baumusterzulassungen von festverbundenen Tanks. Ein Fahrzeughersteller demonstriert neue Ladungssicherungstechniken, die für Chemikalien im Stückguttransport geeignet sind. Nicht auf dem Programm, aber fast genau so wichtig wie die Vorträge: Der Gefahrguttag ist seit Jahren ein beliebter Treffpunkt der Gefahrgutpraktiker. Kurzentschlossene können sich zu der Veranstaltung hier noch anmelden.

 

http://www.iaa.de/index.php?id=12-b-fv10&L=0

 

http://www.iaa.de/fileadmin/user_upload/2012/deutsch/downloads/fv/IAA_Hannover_Fachveranstaltung_Aktuelle_Entwicklungen_im_Gefahrgutrecht.pdf

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de