Dürfen gefährliche Güter im Pkw befördert werden?

Eine Broschüre der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zeigt, welche Vorschriften und Regeln beim Gefahrguttransport in Pkw und Kleintransportern beachtet werden müssen.

(ur) Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DUV) bietet mit der DGUV Information 213-012 „Gefahrgutbeförderung in Pkw und in Kleintransportern“ eine praxisorientierte Handlungsanleitung für die sichere Beförderung gefährlicher Güter kostenlos zum Download an.

Die aktualisierte Schrift ersetzt die Publikation aus dem Jahr 2014 und fasst auf 47 Seiten die entsprechenden rechtlichen Bestimmungen zusammen, informiert über die praktische Umsetzung und gibt Beispiele. Allgemein führen in leicht verständlicher Sprache 24 Fragen und Antworten in das Thema Gefahrgut ein. Beantwortet werden zentrale Fragen wie beispielsweise „Was sind gefährliche Güter?“, „Dürfen gefährliche Güter im Pkw befördert werden?“, „Muss der Pkw gekennzeichnet sein?“ und weitere Fragen, die kurz und auf den Punkt gebracht beantwortet werden.

Ein weiteres Kapitel erläutert die Gefahrgutbeförderung mit Freistellungen, Erleichterungen und Ausnahmen (Kleinstmengenregelung, 1.000-Punkte-Regel u.a.). Neu aufgenommen wurde ein Abschnitt „Beförderung von Lithium-Ionen-Batterien“.

Abschließend wird auch die Gefahrgutbeförderung ohne Erleichterungen skizziert.
Abgerundet wird die Broschüre mit drei Anhängen, in denen auch ein Muster eines Beförderungspapiers enthalten ist, sowie einem Literaturverzeichnis.

Insgesamt gelingt der Publikation eine gut verständliche und kompakte Darstellung der Gefahrgutbeförderung, die jedoch, wie in der Veröffentlichung zu lesen ist, nicht jedes in der täglichen Praxis auftretende Beförderungsproblem widerspiegelt. „Im Einzelfall müssen sich die Verantwortlichen zusätzlich durch die Gefahrgutvorschriften informieren.“

Alternativ kann diese Schrift auch von der Seite der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und Chemische Industrie (BG RCI) bezogen werden, die dort unter der Bezeichnung "Merkblatt A 014 Gefahrgutbeförderung in Pkw und in Kleintransportern" zum Download bereitsteht. Zudem kann dort auch der "Anhang 1: Muster eines Beförderungspapiers" als separate Word-Datei heruntergeladen werden.

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de