Wem soll die Ehre zuteil werden?

Im kommenden Jahr wird der Deutsche Gefahrgut-Preis, gestiftet von ecomed-Storck und der Redaktion „gefährliche ladung“, zum 30. Mal verliehen. Die Jury ist gespannt auf Ihre Vorschläge.

(mih) Die Verleihung des Deutschen Gefahrgut-Preises und die Internationalen Gefahrgut-Tage Hamburg rücken im kommenden Jahr noch enger zusammen. Der 30. Preisträger oder die 30. Preisträgerin wird am Montag, den 17. Februar 2020 bekannt gegeben und geehrt werden. Erstmals wird die Verleihung des Deutschen Gefahrgut-Preises als festliche Abendveranstaltung die beiden Tage der 36. Auflage des traditionsreichen Symposiums, das am 17. und 18. Februar 2020 im Hamburger Marriott-Hotel stattfindet, miteinander verbinden. Den exklusiven Rahmen bilden die Teilnehmer der Internationalen Gefahrgut-Tage Hamburg und geladene Gäste.

Der Deutsche Gefahrgut-Preis wird seit 1991 jährlich von der Redaktion gefährliche ladung ausgeschrieben. Er wird verliehen an eine natürliche Person – also keine Firma oder Personengruppe –, die auf dem Gebiet des Gefahrgutrechts, der Gefahrgutbeförderung, des Umschlags, des Umgangs und/oder der Umschließung gefährlicher Güter Außergewöhnliches geleistet und dabei gleichzeitig einen nennenswerten Beitrag zur Sicherheit der Beförderung gefährlicher Güter erbracht hat.

Reichen Sie Ihren Vorschlag ein!

Wenn Sie einen Kandidaten oder eine Kandidatin für den nächsten Deutschen Gefahrgut-Preis vorschlagen möchten, sollten in der möglichst ausführlichen Begründung erläutert und beschrieben werden:

  • die konkrete Idee oder
  • das tatsächliche Wirken des Kandidaten/der Kandidatin sowie
  • das Außergewöhnliche der Leistung und
  • die mittelbare oder unmittelbare Sicherheitswirkung.

Reichen Sie Ihren Vorschlag bitte schriftlich per E-Mail (m.hess@ecomed-storck.de) oder per Post (ecomed-Storck GmbH, Haus 5, Neuhöfer Str. 23, 21107 Hamburg) ein.

Eine unabhängige Jury aus führenden Vertretern und Vertreterinnen der gefahrgutrelevanten Verbände, Organisationen und Behörden berät im Herbst dieses Jahres die eingereichten Kandidaten-Vorschläge und wählt den nächsten Preisträger oder die nächste Preisträgerin aus. Bis zur offiziellen Verleihung durch einen Vertreter des Bundesverkehrsministeriums im Februar bleibt die Entscheidung geheim.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Themen | Gefahrgut-Foren | Veranstaltungen | Int. Gefahrgut-Tage Hamburg | Deutscher Gefahrgut-Preis | Shop

Verlag | Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefaehrliche-ladung.de | der-gefahrgut-beauftragte.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de